Berufsförderungswerk Bad Wildbad

Physiotherapie

Sich angenommen fühlen, gemeinsam Ziele finden

Hilfe zur Selbsthilfe ist bei uns keine Floskel, sondern gelebter therapeutischer Alltag. Unsere Behandlungen stützen sich auf eine über fünf Jahrzehnte gewachsene Erfahrung in der Therapie von querschnittgelähmten Menschen. Oft sind es die täglichen kleinen Dinge, die Sie belasten. Lassen Sie uns gemeinsam nachdenken und Wege finden zu einer leichteren Bewältigung Ihres Alltags.

 

Durch verschiedene Assessments (z.B. Muskelfunktionstest) schaffen wir eine Basis für zielgerichtete Therapien, insbesondere das Optimieren von Restfunktionen für Ihren funktionellen Fortschritt sind uns Ansporn und Freude zugleich.

 

Unsere staatlich geprüften Therapeuten haben zusätzliche Zertifikate in den gängigen neurophysiologischen Konzepten (PNF, Vojta) sowie Manueller Therapie und Manueller Lymphdrainage. Unser leitender Physiotherapeut hat eine fünfjährige Zusatzqualifikation im Bereich Osteopathie.

 

Auf dieser fachlichen Basis verfolgen wir gemeinsam mit Ihnen Therapieziele wie das Einüben bzw. Erlernen von Bewegungsübergängen und das Training der Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL). Gezielt trainiert werden die:

  • Koordination
  • Verbesserung von Stand- und Gangfunktionen
  • Verbesserung der Kraftausdauer
  • Regulierung der Spastizität und Harmonisierung der Bewegungsabläufe
  • Verbesserung der Aufrichtung und Stabilität im Sitz
  • Schmerzreduktion

 

Im Folgenden geben wir Ihnen einen detaillierten Einblick in unser therapeutisches Spektrum.

PNF Konzept

PNF Konzept

PNF steht für „Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation“. Ihr Körper verfügt über unterschiedliche Sinnesorgane. Durch die so genannten Bewegungsfühler (Rezeptoren) nehmen Sie wahr, wie Ihr Körper sich bewegt oder in welcher Position er sich befindet („Propriozeptiv“).

Vojta-Konzept

Vojta-Konzept

Der tschechische Neurologe und Kinderneurologe Prof. Dr. Václav Vojta entwickelte in den 50er Jahren das nach ihm benannte Vojta-Prinzip Bei der von ihm entwickelten Therapie werden „normale“ Bewegungsabläufe wie Greifen, Aufrichten und Laufen nicht primär gelernt und trainiert. Die Vojta-Therapie regt vielmehr das Gehirn und Rückenmark an, „angelegte und von Geburt an vorhandene Bewegungsmuster“ zu aktivieren.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Grundlage der Manuellen Therapie sind spezielle Mobilisationstechniken, bei denen Bewegungsstörungen beseitigt und Schmerzen gelindert werden.

Medizinische Trainingstherapie / KG-Gerät

Medizinische Trainingstherapie / KG-Gerät

Was Sie jetzt brauchen ist „Kraft“, sowohl mental als auch körperlich. Eine in der Kraft und Ausdauer geschwächte Muskulatur hindert Sie bei vielen alltäglichen Aktivitäten (Transfer/Lagewechsel). Die gerätegestützte Physiotherapie ist eine aktive Behandlungsform, bei der medizinische Trainingsgeräte, Zugapparate und Ergometer eingesetzt werden.

Laufbandtherapie

Laufbandtherapie

Unter einer kontinuierlichen Gewichtsentlastung wagen wir gemeinsam die ersten Schritte im Laufband, unter therapeutischer Kontrolle achten wir auf Ausweichbewegungen, helfen bei der Schrittfolge und fördern somit das normale Gehen. Individuell auf Ihren aktuellen Entwicklungsstand hin dosieren wir die Gehgeschwindigkeit und Gewichtsentlastung mit dem Ziel der Harmonisierung der Bewegungsabläufe und Steigerung der Gehstrecke. 

SRT-Zeptoring (Stochastische Resonanztherapie)

SRT-Zeptoring (Stochastische Resonanztherapie)

Verletzungen des Rückenmarks führen zu Störungen der Sensorik sowie der willkürlichen Aktivierungsfähigkeit einiger Muskeln, so dass verschiedene Bewegungen nicht mehr oder nur eingeschränkt durchgeführt werden können. Bei einer inkompletten Querschnittlähmung ist auch die Wiedergewinnung der Gehfähigkeit möglich.

Rollstuhlmobilitätstraining

Rollstuhlmobilitätstraining

Wir kennen Ihren sehnlichsten Wunsch, wieder gehen zu können! Da wir noch nicht wissen, ob Sie dauerhaft auf Ihren Rollstuhl verzichten können, müssen wir beide Wege gehen. Barrierefreiheit ist in der Realität nur sehr selten zu finden, unser Mobilitätstraining dient dazu Ihnen eine aktive Teilhabe im Rollstuhl zu ermöglichen. Grundfahrtechniken erlernen, Steigungen und Absätze üben, Außentraining auf verschiedenen Untergründen sowie ein Stadttraining mit Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel machen Sie sicher für den Alltag. Wie es dann letztlich wird, liegt nicht nur in unseren Händen.

Einzelbehandlung im Bewegungsbad (34°C)

Einzelbehandlung im Bewegungsbad (34°C)

In unserem hauseigenen Bewegungsbad können Bewegungen ausgeführt werden, die an Land kaum möglich wären. Sind schon gute Funktionen vorhanden wird gegen Wasserwiderstand mobilisiert, auch das Stehen und Gehen fällt leichter.

Die Wassereigenschaften und die Wassertemperatur wirken sich regulierend auf Muskelspastiken und den Muskeltonus aus. Die Therapeuten sind mit Ihnen im Therapiebecken, behutsam und mit viel Erfahrung tauchen wir gemeinsam ein. Die anschließenden funktionellen Therapieeinheiten (ATL) können dann leichter durchgeführt werden.

Kompetent mobil

Die Frage Ihrer Mobilität ist uns ein besonderes Anliegen. Das BFW Bad Wildbad hat in den Jahren 2011 bis 2014 mit Partnern ein umfassendes Förderprogramm einschließlich eines spezifischen Mobilitätsassessments erarbeitet.

Mehr erfahren

Ansprechpartner


Weitere Themen

BFW Bad Wildbad

Mitarbeit

Arbeiten Sie mit in unserem Team an einer spannenden und lohnenden Aufgabe.

Mehr erfahren